Ausgabe: September 2016, Rohstoffe – Gewinnung, Verarbeitung, Recycling


Arbeit / Aktuell

Konzepte für eine nachhaltige Stadtentwicklung

Zukunftsszenarien und konkrete Handlungsempfehlungen

Mehr Verkehr, mehr Lärm und ein größerer Flächenverbrauch – besonders in schnell wachsenden Siedlungsgebieten stehen Bürger, Politiker und Stadtentwickler vor vielen Herausforderungen. Gleichzeitig sollen nationale Aufgaben wie der Klimaschutz auch und gerade in den Städten umgesetzt werden. Die Vision einer CO2-freien Stadt gehört mittlerweile zum Leitbild einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Doch welchen Nachhaltigkeitsbeitrag leistet das Quartiersmanagement zum Klimaschutz? Wie kann mit Konflikten zwischen zwei Zielen – etwa Investitionen in den Klimaschutz und bezahlbarer Wohnraum – umgegangen werden? Wie unterscheiden sich dabei die Strategien in verschiedenen Regionen? Und welche Konzepte müssen für ein ressourcenfreundliches, gesundes und bezahlbares Wohnen angewendet werden? Um diese Fragen beantworten zu können, haben sich unter der Leitung von Dr. Dietlinde Quack und Dr. Bettina Brohmann vom Öko-Institut verschiedene Institutionen zum Forschungsprojekt „Transformative Strategien einer integrierten Quartiersentwicklung“ zusammengeschlossen. Beispielhaft für die spezifische Problemstellung einer Wachstumsregion konnten sie die Partnerkommunen Darmstadt und Griesheim gewinnen, mit ihnen und den Bewohnern bis Mitte 2019 Zukunftsszenarien und konkrete Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Transformation in der Stadt zu entwickeln. Das Projekt wird ab Herbst 2016 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Weitere Informationen zum Artikel
Ansprechpartnerin am Öko-Institut

Dr. Dietlinde Quack
Senior Researcher im Institutsbereich
Produkte & Stoffströme und Leiterin EcoTopTen

Öko-Institut e.V., Geschäftsstelle Freiburg

Tel.: +49 761 45295-248

d.quack--at--oeko.de

Dr. Bettina Brohmann
Forschungskoordinatorin Transdisziplinäre Nachhaltigkeitswissenschaften

Öko-Institut e.V., Büro Darmstadt

Tel.: +49 6151 8191-135

b.brohmann--at--oeko.de

Weitere Informationen

Projektpartner

Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS)

Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

Stadt Darmstadt

Stadt Griesheim

Schader-Stiftung

team ewen

Wissenschaftlicher Beirat

Dr. Manfred Fuhrich (ehem. BBSR)

Prof. Dr. Ulli Vilsmaier (Leuphana Lüneburg)

Prof. Dr. Alfred Ruther-Mehlis (HfWU Nürtingen-Geislingen)

Förderung durch das

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Weitere Artikel aus der Rubrik


Ressourceneffizienz durch Völkerrecht

Nachhaltigkeitsprobleme mindern

Der Schutz natürlicher Ressourcen und eine höhere Ressourceneffizienz sind mit Blick auf die wachsende Weltbevölkerung, aber... mehr

Ressourceneffizienz durch Völkerrecht

Konfliktpotential unter Tage

Instrumente zur umweltverträglichen Steuerung der Rohstoffgewinnung

Bergbau, Trinkwassergewinnung, Geothermie, Speichervorhaben: Die Nutzung des unterirdischen Raumes wächst – genauso wie seine... mehr

Konfliktpotential unter Tage

Strategien zum nachhaltigen Konsum

Ein bereichsübergreifendes Eigenprojekt

Das gesellschaftliche Bedürfnis, umweltbewusster zu leben und zu konsumieren, steigt. Das zeigt sich mit Blick auf... mehr

Strategien zum nachhaltigen Konsum

Das Stromsystem 2035+

Für eine Dekarbonisierung des Energiesystems

Für eine Dekarbonisierung des Energiesystems wird sich der Stromsektor grundlegend wandeln müssen. Er ist für etwa 40 Prozent... mehr

Das Stromsystem 2035+

Ältere Ausgaben