Ausgabe: Juni 2021, Noch rund 30 Jahre – Die Endlagerung hochradioaktiver Abfälle


Arbeit / Aktuell

Morgen treibhausgasneutral?

Wie kann es gelingen, bis 2050 wirklich treibhausgasneutral zu werden? Welche politischen Maßnahmen braucht es auf diesem Weg? Mit diesen Fragen beschäftigt sich ein aktuelles Projekt für das Umweltbundesamt. „Wir entwickeln Szenarien für ein vollständig treibhausgasneutrales Deutschland“, erklärt Dr. Ralph O. Harthan, Senior Researcher am Öko-Institut. „Darüber hinaus entwerfen wir einen Weg, auf dem die Klimaziele erreicht werden können – mit entsprechenden Instrumenten.“

Im Projekt „Transformation zu einem vollständig treibhausgasneutralen Deutschland“ beschäftigen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung und dem Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik noch bis September 2023 auch mit den Potenzialen natürlicher und technischer Senken. „Wir betrachten zum Beispiel die Beiträge, die Wälder und Moore, aber auch die Abscheidung von Kohlendioxid aus der Luft für den Klimaschutz haben können“, sagt Julia Repenning, stellvertretende Leiterin des Bereichs Energie & Klimaschutz am Öko-Institut.

Weitere Informationen zum Artikel
Ansprechpartner und Ansprechpartnerin am Öko-Institut
Dr. Ralph O. Harthan
Energie & Klimaschutz
Büro Berlin
Tel.: +49 30 405085-330
Fax: +49 30 405085-388
E-Mail schreiben
Julia Repenning
Energie & Klimaschutz
Büro Berlin
Tel.: +49 30 405085-384
Fax: +49 30 405085-388
E-Mail schreiben
Weitere Informationen des Öko-Instituts

Weitere Artikel aus der Rubrik


Podcast “Wenden bitte!“ startet

Das Öko-Institut gibt’s nun auch zum Hören: Anfang April ist die erste Episode des neuen Podcasts „Wenden bitte! Der Podcast…

mehr

Podcast “Wenden bitte!“ startet

Ein einfacher Verzicht

Fluorierte Treibhausgase, so genannte  F-Gase, finden sich etwa als Kältemittel in Klimaanlagen oder Treibgas in…

mehr

Ein einfacher Verzicht

Für Umwelt und Menschen

Die CO2-Steuer macht Autofahren und Heizen teurer. Fleischkonsum ist umweltschädlich und müsste deutlich reduziert werden –…

mehr

Für Umwelt und Menschen

Ältere Ausgaben