Ausgabe: Februar 2017, Lärm – Auswirkungen und Schutz


Arbeit / Aktuell

Wohnen Sie noch…

Klimaverträgliche Mobilität am Wohnstandort

… oder leben Sie schon? So der nicht mehr ganz neue Slogan einer Möbelkette. Zum guten Leben gehört auch, mobil zu sein. Doch wie können verschiedene Verkehrsmittel nahe der Wohnung so zugänglich gemacht werden, dass sie bequem und klimaverträglich zugleich sind? Das Projekt „Wohnen leitet Mobilität“ will Mietern Alternativen zum eigenen Auto aufzeigen und arbeitet dafür mit Wohnungsunternehmen, Kommunen und Mobilitätsdienstleistern zusammen. Die Bewohner erhalten Informationen und Angebote für eine CO2-arme Mobilität – vom Aushängen eines Busfahrplans am Schwarzen Brett der Wohnanlage und sicheren Abstellanlagen für Fahrräder bis zur Einrichtung einer Carsharing-Station im Wohngebiet. Zugleich wird ein Leitfaden für Wohnungsunternehmen zur Unterstützung einer CO2-armen Mobilität ihrer Mieter entwickelt. Am Öko-Institut ist Manuela Schönau für das Projekt verantwortlich.

Weitere Informationen zum Artikel
Ansprechpartnerin am Öko-Institut

Manuela Schönau
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institutsbereich Ressourcen & Mobilität

Öko-Institut e.V., Büro Berlin

Tel.: +49 30 405085-304
m.schoenau--at--oeko.de

Projektpartner

Bis 2019 kooperieren für das Projekt der Verkehrsclub VCD (Projektleitung), das Öko-Institut und der Deutschen Mieterbund.

Weitere Artikel aus der Rubrik


Weniger Emissionen auf dem Vorfeld

Elektromobilität am Flughafen

Die Treibhausgasemissionen von Flugzeugen durch den Umstieg auf alternative Antriebe zu reduzieren, bleibt eine große… mehr

Weniger Emissionen auf dem Vorfeld

Ökodesign als Kaufkriterium

Synergien nutzen

Das Produkt ist langlebig und recyclingfähig, energieeffizient und schadstoffarm. Kurz: ökologisch gestaltet. Doch was nutzt… mehr

Ökodesign als Kaufkriterium

Siedlungsgebiete als sekundäre Rohstoffquellen

Kartierung der anthropogenen Lager für zukünftige Bewirtschaftung

Gebäude, Infrastruktur und Güter machen eine Stadt zu einer riesigen Rohstoffmine – einem anthropogenen Lager für wertvolle… mehr

Siedlungsgebiete als sekundäre Rohstoffquellen

Risiken und Nebenwirkungen

Bewusster Umgang mit Arzneimitteln

Wer eine Schmerztablette oder ein Schmerzgel kauft, denkt meist nicht daran, dass er damit der Umwelt schaden könnte. Doch… mehr

Risiken und Nebenwirkungen

Ältere Ausgaben