Ausgabe: Juni 2016, Obsoleszenz – Ursachen, Auswirkungen, Strategien


Im Fokus

Porträt: Christoph Wendker

Leiter Technisches Produktmanagement und Umweltreferat bei Miele

Etwa 140 Maschinen waschen in Gütersloh rund um die Uhr. Sie laufen durch alle Programme und Temperaturen, auch Waschmittel ist jedes Mal mit dabei. Armeekleidung kreist in der Trommel, denn die ist besonders hart und anspruchsvoll. „Unsere Waschmaschinen müssen mindestens 5.000 Programme aushalten“, erklärt Christoph Wendker, „das entspricht der durchschnittlichen Nutzung über 20 Jahre in einer Familie mit Kindern – diese Zeitspanne haben wir als Vorgabe zur Auslegung unserer Produkte definiert.“ Deswegen werden alle Serien unter Praxisbedingungen getestet, wenn dabei ein relevantes Bauteil kaputt geht, muss nachgearbeitet werden. „So wollen wir den Kundenwünschen, aber auch den Anforderungen an den Ressourcenschutz gerecht werden.“

Getestet werden bei Miele nicht nur die Waschmaschinen, jedes Produkt muss ähnliche Maßnahmen durchlaufen. „In jedem Werk gibt es entsprechende Prüfräume“, sagt der Leiter des Technischen Produktmanagements sowie des Umweltreferats. Damit die Kunden ihre Miele-Geräte lange behalten können, hält das Unternehmen zudem unter anderem für alle Geräte die relevanten Ersatzteile vor, auch nach Auslaufen einer Serie sind sie mindestens 15 Jahre verfügbar.

Zu Hause kümmert sich Christoph Wendker übrigens ebenfalls regelmäßig um die Wäsche – unter sehr komfortablen Bedingungen: „Ich darf vor der Markteinführung neue Maschinen in meinem Haushalt testen – und die hochmodernen Geräte sind natürlich ein großer Luxus.“ cw

Weitere Informationen zum Artikel
Ansprechpartner

Christoph Wendker
Leiter Technisches Produktmanagement und Umweltreferat
Miele & Cie. KG

Carl-Miele-Straße 29
33332 Gütersloh

Tel.: +49 5241 89-4211
christoph.wendker--at--miele.de 

Zur Person

Christoph Wendker ist seit 1988 für die Miele & Cie. KG tätig, hier hat er seither zahlreiche Aufgaben übernommen. So war er unter anderem als Projektingenieur im Bereich Wäschepflege tätig und hatte die Entwicklungsleitung für Wäschetrockner inne. Seit November 2012 leitet der Maschinenbauingenieur das Technische Produktmanagement sowie das Umweltreferat.

Weitere Artikel aus der Rubrik


Stück für Stück

Das Fairphone 2

In einer Zeit, in der Mobilfunkunternehmen damit werben, jedes Jahr das neueste Smartphone zu liefern, scheint das Fairphone… mehr

Stück für Stück

Zwischen Defekten und Konsumwahn

Das Problem Obsoleszenz

Ultra High Definition und HDMI-Anschluss. Smart-TV und 3D-Funktion. Curved Display und OLED-Bildschirm. Jede neue Generation… mehr

Zwischen Defekten und Konsumwahn

Eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Strategien gegen Obsoleszenz

Die Nutzungsdauer von Elektro- und Elektronikgeräten verkürzt sich, das zeigt die aktuelle Obsoleszenz-Studie des… mehr

Eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Wider die Wegwerfgesellschaft

Ein Gastkommentar von Dr. Hugo-Maria Schally

Am 2. Dezember 2015 hat die EU-Kommission ein ehrgeiziges Maßnahmenpaket angenommen, um den Übergang Europas zur… mehr

Wider die Wegwerfgesellschaft

Porträt: Siddharth Prakash

Wissenschaftler am Öko-Institut

Plötzlich schien er der beliebteste Wissenschaftler des Öko-Instituts zu sein, wurde überschüttet mit Briefen, E-Mails und… mehr

Porträt: Siddharth Prakash

Porträt: Sylvia Maurer

Abteilungsleiterin Nachhaltigkeit und Sicherheit bei BEUC

Sieben Euro hat es gekostet, dann lief die kaputte Kaffeemaschine wieder. „Nach dem Aufschrauben zeigte sich: Ein kleines… mehr

Porträt: Sylvia Maurer

Ältere Ausgaben