Ausgabe: Dezember 2015, Green Economy – Nachhaltigkeit, neu verpackt?


Arbeit / Aktuell

Ressourceneffiziente Software

Ein Bewertungssystem

Wie kann Software gestaltet werden, dass sie Hardwareressourcen schont, energieeffizient arbeitet und langfristig nutzbar ist? Diesen Fragen sind die Teilnehmer eines Fachgesprächs des Umweltbundesamtes Ende 2014 nachgegangen, das unter der Leitung des Öko-Instituts stattfand. Ein nun gemeinsam mit der Hochschule Trier und der Universität Zürich gestartetes Projekt knüpft daran an und will ein Bewertungssystem für Software aufstellen. Als Bewertungskriterien kommen dazu die erforderlichen Hardwarekapazitäten, der Energieverbrauch, aber auch der modulare Aufbau, die Offenlegung des Codes und die langfristige Pflege der Software in Betracht. Mittelfristig sollen so Mindestanforderungen entwickelt werden, anhand derer ein Blauer Engel für nachhaltige Software vergeben werden kann. mas

Weitere Informationen zum Artikel
Ansprechpartner am Öko-Institut

Jens Gröger
Senior Researcher im Institutsbereich 
Produkte & Stoffströme

Öko-Institut e.V., Büro Berlin

Tel.: +49 30 405085-378
E-Mail: j.groeger--at--oeko.de

Das Öko-Institut leitet das Projekt „Entwicklung und Anwendung von Bewertungsgrundlagen für ressourceneffiziente Software unter Berücksichtigung bestehender Methodik“.

Projektpartner sind:

Institut für Softwaresysteme in Wirtschaft, Umwelt und Verwaltung (ISS) der Hochschule Trier

Forschungsgruppe Informatik und Nachhaltigkeit der Universität Zürich und der Empa

Das Projekt im Auftrag des Umweltbundesamtes wird voraussichtlich Mitte 2017 abgeschlossen.

Weitere Artikel aus der Rubrik


Zur Zukunft der Umweltpolitik

Zwei Projekte für das Umweltbundesamt

Grundsätzliche Fragen zur Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik beschäftigen das Öko-Institut in zwei neuen Projekten für das… mehr

Zur Zukunft der Umweltpolitik

Elektrofahrzeuge in Europa

Stand und Perspektiven

Schon heute wird erwartet, dass der Verkehrssektor seine Emissionen bis 2050 nicht um 80 bis 95 Prozent verringern kann. Zwar… mehr

Elektrofahrzeuge in Europa

Kein Spiel

Umgang mit Ersatzbaustoffen

Für Tragschichten im Straßenbau oder zur Aufschüttung von Lärmschutzwällen:  Ersatzbaustoffe wie Bodenaushub oder… mehr

Kein Spiel

Trafo 3.0: Veränderungsprozesse unter der Lupe

Zur Zukunft des Wandels

Wie können gesellschaftliche Transformationen zielführend gestaltet werden? Wie arbeiten Akteure aus Politik und… mehr

Trafo 3.0: Veränderungsprozesse unter der Lupe

Ältere Ausgaben