Ausgabe: März 2022, Ein leiser Klimabaustein – Die Zukunft der Elektromobilität


Einblick

Gerechtigkeit: sozial, international, intergenerational

Der Jahresbericht 2021 stellt das Thema „Gerechtigkeit“, das Projekte des Öko-Instituts auf verschiedenen Ebenen bearbeiten, in den Mittelpunkt: Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz stellt das Leben aller Menschen um. Die Politik muss einen Ausgleich schaffen, damit das fair und sozial gerecht abläuft. Das Öko-Institut stellt die wissenschaftliche Basis für die soziale Ausgestaltung der Energie- und Verkehrswende bereit.

Unsere Konsummuster haben Auswirkungen weltweit. Für internationale Gerechtigkeit müssen wir Verantwortung „zu Hause“ für die Folgen unseres Handelns woanders übernehmen. Deshalb kümmern sich Forschungsteams beispielsweise um Rohstofffragen und Lieferketten.

Um intergenerationale Gerechtigkeit zu erreichen, müssen wir heute so handeln, dass zukünftige Generationen gut auf unserem Planeten leben können. Hinterlassenschaften der Kernkraftwerke und die Endlagerung sind Thema der Expertinnen und Experten des Öko-Instituts.

Der Jahresbericht stellt zehn Highlight-Projekte des Öko-Instituts vor. Er erscheint im April 2022 erstmals ausschließlich digital unter  www.oeko.de/jahresbericht2021

Weitere Informationen zum Artikel
Ansprechpartnerin am Öko-Institut
Mandy Schoßig
Öffentlichkeit & Kommunikation
Büro Berlin
Tel.: +49 30 405085-334
Fax: +49 30 405085-388
E-Mail schreiben

Weitere Artikel aus der Rubrik


Wechsel an der Spitze des Mobilitätsteams

Peter Kasten ist neuer stellvertretender Leiter des Institutsbereichs Ressourcen & Mobilität. Der Diplom-Ingenieur arbeitet…

mehr

Wechsel an der Spitze des Mobilitätsteams

Geht das eigentlich …bis zum Jahr 2030 aus der Braunkohle aussteigen?

Um die Klimaziele zu erreichen, wird Deutschland deutlich vor dem Jahr 2038 aus der Stromerzeugung aus Braunkohle aussteigen.…

mehr

Geht das eigentlich …bis zum Jahr 2030 aus der Braunkohle aussteigen?

Ältere Ausgaben