Ausgabe: September 2019, Digitalisierung – Konzepte für mehr Nachhaltigkeit


Im Fokus

Porträt

Katharina Meyer (Prototype Fund)

Ein Software-System fotografiert und klassifiziert Insekten. Ein anderes Tool will den Energieverbrauch von Technofestivals messen und Einsparpotenziale identifizieren. Nur zwei von fünfzehn Ideen, deren Entwicklung der Prototype Fund derzeit unterstützt. „Stay alive soll zeigen, welche Insekten es noch gibt, ob sich ihre Zahl verändert und wie sich bestimmte Schutzmaßnahmen auswirken“, sagt Katharina Meyer, „Ziel des FestivalGrid ist es, das Bewusstsein für die ökologischen Auswirkungen von Open Airs zu schärfen.“ Meyer ist beim Prototype Fund der Open Knowledge Foundation Deutschland verantwortlich für Begleitforschung und Strategie. In der aktuellen Förderphase liegt der Fokus auf Initiativen, die auf Basis digitaler Technologien für mehr Nachhaltigkeit in Umwelt und Gesellschaft sorgen. „Unterstützt werden dabei Open Source-Projekte, die ihren Code frei zur Verfügung stellen.“ Finanziert wird dies vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Die Förderung bringt dauerhafte Ergebnisse – „etwa 70 Prozent der bisher geförderten 119 Projekte gibt es noch“ – und Nachhaltigkeit spielt stets eine zentrale Rolle. „Heutzutage sollte es selbstverständlich sein, Software auf einen energie- und ressourcenschonenden Betrieb auszulegen“, so Meyer, „zudem entsteht aus den Projekten ein gesellschaftlicher Mehrwert, da sie sich bestehenden Herausforderungen widmen statt nach beliebigen Anwendungsfeldern für Technologien zu suchen.“

Weitere Informationen zum Artikel
Ansprechpartnerin

Katharina Meyer
Head of Research, Strategy & Communications
Prototype Fund

Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.
Singerstr. 109
10179 Berlin

www.okfn.de
katharina.meyer--at--okfn.de

https://prototypefund.de

Twitter: @prototypefund

Zur Person

Katharina Meyer ist Wissenschafts- und Technikhistorikerin sowie Kulturmanagerin. Neben der Arbeit beim Prototype Fund forscht sie zu sozialen Entwicklungsumgebungen von Software. Sie war als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Centre for Digital Cultures an der Leuphana Universität Lüneburg tätig sowie als Projektleiterin für Digitale Geisteswissenschaften bei der Open Knowledge Foundation Deutschland e.V (OKF).

Seit April 2018 ist Katharina Meyer beim Prototype Fund für Begleitforschung, Strategie und Kommunikation verantwortlich. Der Prototype Fund ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Projekt der Open Knowledge Foundation. Er fördert Civic-Tech-, IT-Sicherheit und Software-Infrastruktur-Projekte und unterstützt durch Fördergelder und Coachings Softwareentwicklerinnen und -entwickler bei der Umsetzung von Public Interest-Tech Ideen.

Darüber hinaus hat Katharina Meyer das Polynocular Tech Lab mitbegründet. In diesem werden transdisziplinäre Ansätze der Hard- und Software-Entwicklung untersucht. Sie ist unter anderem Kuratorin für das STATE Festival, die re:publica sowie Forscherin im current collective.

Weitere Artikel aus der Rubrik


Wertstoff Daten

Regulierung und Nachhaltigkeit

Manche betrachten sie als das neue Öl. Andere als das neue Grundwasser. Wieder andere bezeichnen sie schlicht als den... mehr

Wertstoff Daten

Hinter den Bildschirmen

Energie- und Ressourcenbedarf der Digitalisierung

Sie könnte der Heilsbringer der Nachhaltigkeit sein. Eine riesige Chance, Energie und Ressourcen einzusparen. In der... mehr

Hinter den Bildschirmen

„Die Steigerung von Konsum, Rendite und Produktivität stehen im Mittelpunkt“

Interview mit Prof. Dr. Maja Göpel (WBGU)

Im Jahr 1992 wurde ein unabhängiges wissenschaftliches Beratergremium gegründet, das sich globalen Umwelt- und... mehr

„Die Steigerung von Konsum, Rendite und Produktivität stehen im Mittelpunkt“

Porträt

Dr. Peter Gailhofer (Öko-Institut)

Die Digitalisierung ist für ihn ein zweischneidiges Schwert. Sie kann Wirtschaft und Verwaltung effizienter und nachhaltiger... mehr

Porträt

Porträt

William Edem Senyo (Impact Hub Accra)

Er will junge, talentierte Menschen bei der nachhaltigen Entwicklung ihrer möglicherweise bahnbrechenden Ideen unterstützen.... mehr

Porträt

Ältere Ausgaben