Umweltschutz im Tourismus

Klima, Ressourcen, Abfall

Deutschland ist der Deutschen beliebtestes Reiseziel. Sowohl Erholungsreisen als auch Natursportaktivitäten bringen jedoch negative Umweltauswirkungen mit sich. Wie man diese reduzieren kann, ist Anliegen von Politik, Umweltverbänden und Tourismusbranche gleichermaßen. Eine aktuelle Studie des Öko-Instituts und der Sporthochschule Köln analysiert nun bestehende Initiativen und Erkenntnisse zu Umweltschutzaspekten im Tourismus. Im Fokus stehen dabei Klima-, Ressourcen-, und Abfallaspekte im Reiseland Deutschland. Basierend auf den gewonnen Erkenntnissen erarbeiten die Wissenschaftler konkrete Empfehlungen und definieren Handlungsfelder für Umweltschutzmaßnahmen. Die Studie im Auftrag des Bundesumweltministeriums legt Mitte 2016 erste Ergebnisse vor. lem