Nachhaltige Rohstoffe für Europa

STRADE – Strategic Dialogue on Sustainable Raw Materials for Europe

Eine langfristige europäische Rohstoffstrategie steht im Mittelpunkt des neuen Projektes STRADE – Strategic Dialogue on Sustainable Raw Materials for Europe. Das im Rahmen des ‚Horizon 2020’-Programms der Europäischen Union geförderte Forschungsvorhaben widmet sich bis November 2016 der Rohstoffversorgung in der EU und der Frage, wie diese ökologisch und sozial nachhaltig gewährleistet werden kann.

In Kooperation mit sechs internationalen Partnern aus Forschung und Politikberatung entwickeln die Wissenschaftler des Öko-Instituts praxisorientierte und wissenschaftlich abgesicherte Empfehlungen für eine künftige Rohstoffstrategie der EU. Wesentlich ist dabei die Zusammenarbeit mit Partnern aus rohstoffreichen Ländern wie Südafrika oder Brasilien in internationalen Stakeholder-Workshops, denn auch deren Interessen sollen berücksichtigt werden. Darüber hinaus sollen Lösungen für eine langfristige Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der Rohstoffindustrie der EU sowie des europäischen Bergbaus entwickelt werden, der derzeit nur einen sehr geringen Anteil des europäischen Ressourcenbedarfs deckt. Für mehr Nachhaltigkeit bei der Rohstoffgewinnung werden die Experten schließlich ein Bewertungsschema mit transparenten und nachvollziehbaren Kriterien entwickeln. Dieses soll es Politik, Wirtschaft und Investoren ermöglichen, schlechte Bergbaustandards zu erkennen und eine sichere, umwelt- und sozialverträgliche Rohstoffgewinnung zu fördern. cw