40 Jahre Öko-Institut E-Paper zum Blättern E-Paper als PDF herunterladen

40 Jahre Öko-Institut

Die Sonderausgabe zum 40. Jubiläum

Jetzt lesen
Rückblick

Die 1960er und 1970er Jahre

Der Weg zur Gründung

Ein Blick zurück

Im Jahr 2017 feiert das Öko-Institut sein 40-jähriges Bestehen. Auf den folgenden Seiten werfen wir einen Blick... mehr

Die 1960er und 1970er Jahre
Rückblick

Die 1990er Jahre

Von Konflikten zur Kooperation

Das Öko-Institut in dieser Zeit

1990: AKW Greifswald: Studie des Runden Tischs führt zur Stilllegung Unter Beteiligung des... mehr

Die 1990er Jahre
Ausblick

Unsere Zukunft

Der Blick nach vorne

Eine lange Geschichte liegt hinter uns. Vier spannende Jahrzehnte. Unzählige herausragende Ereignisse. Mehrere tausend spannende... mehr

Unsere Zukunft
Ausblick

„Das ist notwendig. Und das geht.“

Ein Gespräch mit Michael Sailer und Dr. Wiebke Zimmer

Der Blick in die Zukunft gehört seit 40 Jahren zum Öko-Institut – sei es bei der Frage nach einer nachhaltigen Energieversorgung... mehr

„Das ist notwendig. Und das geht.“
Grußwort

Dr. Barbara Hendricks zum 40-jährigen Jubiläum

Ein Grußwort der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Im Internetangebot des Öko-Instituts findet sich eine Studie des Sozialwissenschaftlers Jochen Roose zum 25-jährigen Jubiläum des... mehr

Dr. Barbara Hendricks zum 40-jährigen Jubiläum
Vorschau

Nanomaterialien und andere Chemikalien

Funktioniert der vorsorgende Gesundheits- und Umweltschutz?

Wir sind täglich von ihnen umgeben und gehen mit ihnen um: Chemikalien – zum Teil auch Nanomaterialien – stecken in der Farbe an... mehr

Nanomaterialien und andere Chemikalien

Ältere Ausgaben


eco@work Februar 2017

Lärm

Laut, lauter, Lärm

Wer wie ich in Hessen lebt, noch dazu in der Nähe des Frankfurter Flughafens, ist in seinem Leben schon mindestens einmal – aber eher mehrfach – in Berührung mit dem Thema Lärm gekommen. Aber nicht nur in der Nähe von Flughäfen kommen Menschen seit Jahrzehnten mehr und mehr in Kontakt mit einer ansteigenden Geräuschbelästigung. Auch... mehr

Lärm - Auswirkungen und Schutz

eco@work Dezember 2016

Zurück auf Anfang

Standards und Regeln

„Zurück auf Anfang“ heißt es in unseren Projekten häufig, wenn wir die Umweltauswirkungen von Produkten, Prozessen oder Dienstleistungen analysieren. Es gibt bereits zahlreiche Bemühungen, mehr Umweltschutz und Fairness in der Produktionskette zu berücksichtigen – angefangen bei einzelnen Unternehmen, die sich engagieren, bis hin zu... mehr

Zurück auf Anfang - Nachhaltige Lieferketten

eco@work September 2016

Rohstoffe

Von Plinius bis heute – Rohstoffe strategisch nutzen

In meiner raren Freizeit lese ich gern die alten Gelehrten und Historiker. Plinius zum Beispiel. Meine Sommerlektüre war seine Naturgeschichte, die das antike Wissen um die Naturwissenschaften zusammengetragen hat. In einem Teil seines Werkes berichtet Plinius über Metalle und Erze und ihre Bedeutung für die antike Gesellschaft. Und... mehr

Rohstoffe - Gewinnung, Verarbeitung, Recycling

eco@work Juni 2016

Obsoleszenz

Von Legenden und ihrer wissenschaftlichen Überprüfung

Meinen ersten Fernseher hatte ich in den 1970er Jahren als Student geerbt. Er war 25 Jahre alt, sendete in Schwarz-Weiß und ursprünglich nur ein einziges Programm: „Das Erste“. Zur Programmerweiterung auf das erstmals 1961 ausgestrahlte ZDF musste man einen UHF-Konverter dazu kaufen. Elektrogeräte wurden lange genutzt, neue... mehr

Obsoleszenz - Ursachen, Auswirkungen, Strategien

eco@work März 2016

Kreisverkehr statt Einbahnstraße

Morgen alles besser?

617 Kilogramm Abfall verursacht jeder Deutsche im Schnitt pro Jahr. Rechne ich das einmal auf mein Lebensalter hoch, komme allein ich auf mehr als 38 Tonnen Abfall bislang. Möglicherweise weniger, wenn man annimmt, dass früher weniger Müll anfiel. Denn als Kind habe ich schon gelernt, was weggeworfen werden darf und was für lange... mehr

Kreisverkehr statt Einbahnstraße - Wie funktioniert eine nachhaltige Abfallwirtschaft?

eco@work Dezember 2015

Green Economy

Wir brauchen echte Fortschritte!

Green Economy? Mir scheint, darüber reden wir am Öko-Institut schon immer. Ob 1985 mit unserer zweiten Energiewendestudie, wo es um Energiedienstleistung und als dafür wichtige Player um die zukünftige Rolle von kommunalen Energieunternehmen ging, oder 1996, als wir gemeinsam mit Hoechst über eine nachhaltigkeitsorientierte... mehr

Green Economy - Nachhaltigkeit, neu verpackt?

eco@work September 2015

Halbzeit Energiewende

Energiewende: halbe Zeit, voller Erfolg?

Mit dem Buch „Energiewende – Wachstum und Wohlstand ohne Erdöl und Uran“ hat das Öko-Institut 1980 zum ersten Mal umfassende Szenarien für eine alternative Energiezukunft vorgelegt. Florentin Krause, Hartmut Bossel und Karl-Friedrich Müller-Reißmann beschrieben erstmalig, wie Wachstum von Strom- und anderem Energieverbrauch... mehr

Halbzeit Energiewende - Zwischen 1980 und 2050

eco@work Juni 2015

Kernenergie

Eine Million Jahre

Schon bei meiner ersten Podiumsdiskussion – das war 1975 in Worms – ging es um ein Kernkraftwerk. Wir diskutierten über Biblis. Als das Thema Abfälle aufkam, sagte der Betreiber: „Das werden wir schon hinkriegen“. Und ich erwiderte: „So einfach wird das wohl nicht. Ich befürchte, das müssen wir später aufräumen.“ Später. Das ist... mehr

Kernenergie - Was kommt danach?
Weitere Ausgaben laden