Rückblick auf die Berliner Energietage

24.05.2019
Workshop und Vorträge des Öko-Instituts

Auch in diesem Jahr hat das Öko-Institut auf den Berliner Energietagen in mehreren Veranstaltungen aktuelle Entwicklungen aus dem Bereich Energie und Klimaschutz aufgegriffen und mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf dem Podium sowie dem Publikum diskutiert. Themen waren dabei unter anderem die Umsetzung der Ziele des Klimaschutzplans, die Empfehlungen der Kohlekommission, die Evaluation der Nationalen Klimaschutzinitiative – aber auch die Potentiale bei der Energieeinsparung durch Ökodesign und Energielabel.

Klimaschutz gelingt nur gemeinsam

Die Auftaktveranstaltung des Umweltministeriums „Wenn nicht jetzt – wann dann? Die Vision 2050 für den Klimaschutz“ richtete den Blick auf die deutschen Klimaschutzziele und ihre Umsetzung. Beiträge aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zeigten, dass Klimaschutz nur gemeinsam gelingen kann. Dr. Katja Schumacher und Julia Repenning vom Öko-Institut stellten in einem Impulsvortrag Erkenntnisse aus der Folgenabschätzung der Sektorziele 2030 und des Klimaschutzplans 2050 vor und diskutierten diese anschließend im Gespräch mit Moderator Volker Angres vom ZDF.

„Folgenabschätzung zu den ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Folgewirkungen der Sektorziele für 2030 des Klimaschutzplans 2050 der Bundesregierung“
Präsentation von Dr. Katja Schumacher und Julia Repenning, Öko-Institut e.V.

Erneut im Fokus: Der EU-Emissionshandel

Der Emissionshandel steht nicht still. Die Preise sind gestiegen und wichtige Änderungen für die Phase IV des Emissionshandels wurden beschlossen. Im Workshop „Neuer Schwung im Emissionshandel“ haben die Expertinnen und Experten des Öko-Instituts einen Blick auf die Entwicklung der Emissionen in Deutschland und Europa geworfen und einen Ausblick auf die Phase IV gegeben. Die Rolle der CO2-Bepreisung für ambitionierte Klimaschutzpolitik – aber auch deren Grenze – wurde mit den Podiumsgästen Hanna Arnold, Dr. Constanze Haug und Christoph Kühleis diskutiert. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einer virtuellen Reise um die Welt zu Emissionshandelssystemen auf allen Kontinenten.

„Der Emissionshandel am Ende von Phase III – Aktuelles aus Berlin und Brüssel“
Präsentation von Hanna Arnold, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

„Neues aus der großen weiten Welt: Entwicklungen bei Emissionshandel und Carbon Pricing im globalen Kontext“
Präsentation von Dr. Constanze Haug, International Carbon Action Partnership (ICAP)

„Neues aus der DEHSt – Zur aktuellen Emissionsentwicklung im Emissionshandelssektor in Deutschland (Jahresbericht 2018)“
Präsentation von Christoph Kühleis, Deutsche Emissionshandelsstelle

„Der Emissionshandel in der Langfristperspektive“
Präsentation von Dr. Felix Chr. Matthes, Öko-Institut e.V.

Wie weiter nach der Kohle-Kommission? Eine Zwischenbilanz

Auf der Veranstaltung wurden die Ergebnisse der Kohle-Kommission noch einmal kurz erläutert, sowie weiteren Umsetzungsschritte für den Kohleausstieg diskutiert. Zentrale Themen waren dabei, wie eine stetige Emissionsminderung erreicht werden kann und wie Fernwärmenetze umgerüstet werden können. Durch die Vorträge von Antje Grothus und René Schuster wurde die Perspektive der betroffenen Regionen dargestellt.

„Die Ergebnisse der Kohle-Kommission und das Rheinische Braunkohle-Revier - eine Zwischenbilanz“
Präsentation von Antje Grothus, Initiative Buirer für Buir

"Was bedeutet das Ergebnis der Kohlekommission für die Entwicklung des Stromsektors bis 2030?"
Präsentation von Hauke Hermann, Öko-Institut e.V.

"Kohleausstieg und Kraft-Wärme-Kopplung? Eine besondere Herausforderung?!"
Präsentation von Hauke Hermann, Öko-Institut e.V.

„Die Ergebnisse der sogenannten Kohle-Kommission im Überblick“
Präsentation von Prof. Dr. Barbara Praetorius, HTW – Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

"Die Ergebnisse der Kohle-Kommission und das Lausitzer Braunkohle-Revier"
Präsentation von René Schuster, GRÜNE LIGA

Weitere Präsentationen des Öko-Instituts im Rahmen der Veranstaltung

Energieeinsparungen durch Ökodesign und Energielabel
Dr. Corinna Fischer, Öko-Institut e.V.

Evaluierung der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI)
Dr. Katja Schumacher, Öko-Institut e.V.

„Zukunft Stromsystem 2 – Regionalisierung der erneuerbaren Stromproduktion“
Dr. Felix Chr. Matthes, Öko-Institut e.V.

„Ergebnisse der Kohlekommission und Einschätzung der Umsetzung durch BReg“
Dr. Felix Chr. Matthes, Öko-Institut e.V.