Wegweiser für die Gesellschaft: Jahresbericht 2016

03.04.2017
Jahresbericht 2016 veröffentlicht

Seit nun fast 40 Jahren bemüht sich das Öko-Institut, Wegweiser in Sachen Umwelt- und Klimaschutz für die Gesellschaft zu sein. Dazu gehört, notwendige Veränderungen anzuregen, auch wenn sie manchmal unbequem sind und deren Konsequenzen Widerstand und Auseinandersetzungen hervorrufen. Manches Mal tritt das Öko-Institut dann als Vermittler auf, manches Mal werden aber auch Richtungen vorgegeben, die aus Umweltsicht für sinnvoll erachtet werden.

Welche Projekte unter diesem Blickwinkel im vergangenen Jahr umgesetzt wurden, zeigt der Jahresbericht 2016 „Wegweiser für die Gesellschaft“.

So etwa das eigenfinanzierte Projekt „Rohstoffwende Deutschland 2049“, das Wege für eine nachhaltige Rohstoffpolitik aufzeigen will. Denn die negativen Auswirkungen des Rohstoffabbaus auf Umwelt und Menschen nehmen nicht nur in Deutschland – beispielsweise durch den Kiesabbau –, sondern auch weltweit – etwa beim Abbau Seltener Erden oder wertvoller Metalle – zu.

Auch die Forschungsprojekte „Renewbility“ und „Klimaneutraler Gebäudebestand 2050“ zeigen, wie die Treibhausgasemissionen für die Bereiche Mobilität und Wohnen bis zum Jahr 2050 drastisch reduziert werden können. Damit würden bedeutende Beiträge auf dem Weg zur Energiewende geleistet werden. Im Jahresbericht 2016 „Wegweiser für die Gesellschaft“ finden Sie darüber hinaus weitere spannende Projekte sowie die gewohnten Daten und Fakten zum Öko-Institut selbst.

Gerne können Sie den Jahresbericht 2016 direkt hier von unserer Internetseite als pdf-Version herunterladen oder eine gedruckte Ausgabe anfordern. Bitte schicken Sie dazu eine E-Mail an Romy Klupsch oder geben Ihre Bestellung unter der Nummer 0761 45295-222 telefonisch durch.