Endlagerung - Die ersten Schritte

05.12.2017
Jetzt online: die neue eco@work

Im September 2017 fiel der offizielle Startschuss für die Suche nach einem Endlagerstandort für hochradioaktive Abfälle. Ein hochkomplexer Prozess, der noch viele Generationen beschäftigen wird. Die aktuelle eco@work widmet sich den ersten Schritten in diesem Verfahren, blickt auf wichtige Akteure ebenso wie auf Konflikte und Herausforderungen. Ein weiteres Thema der Dezember-Ausgabe ist der Rückbau von Atomkraftwerken und die Frage, was mit den dabei entstehenden Abfällen passiert – Endlagerung, Deponierung oder Wiederverwendung. Darüber hinaus haben wir mit Prof. Dr. Klaus Töpfer gesprochen, der als Vorsitzender des Nationalen Begleitgremiums gemeinsam mit weiteren Experten sowie Bürgervertretern die Öffentlichkeitsbeteiligung im Endlagerverfahren sicherstellen soll.

Wie immer berichtet die eco@work außerdem über aktuelle und abgeschlossene Projekte aus den unterschiedlichen Institutsbereichen – so über die Analyse Waldvision 2050, die sich mit den Auswirkungen von mehr Naturschutz in den deutschen Wäldern befasst.

Lesen Sie hier die aktuelle Ausgabe der eco@work Endlagerung: Die ersten Schritte