Veranstaltungshinweis: Ökostromtagung 2013 in Berlin

06.11.2013

Wie ist es um die Zukunft des freiwilligen Ökostrommarktes bestellt? Die wesentlichen Stakeholder am Markt – darunter Anbieter, Händler, Produzenten und Zertifizierer von Ökostrom, Regierungsstellen und Verbraucherverbände – diskutieren über diese Frage am 13. und 14. November in Berlin. Die Tagung wird von EnergieVision e.V. veranstaltet.

Veit Bürger, stellvertretender Leiter des Institutsbereichs Energie & Klimaschutz am Freiburger Öko-Institut und Vorstand von EnergieVision e.V., wird die Tagung eröffnen und mit einem Impulsvortrag „15 Jahre freiwilliger Ökostrommarkt – Quo vadis in Zeiten der Energiewende?“ einführen. Dominik Seebach, ebenfalls Wissenschaftler am Öko-Institut, wird an der Podiumsdiskussion zum Thema „Inhaltliche Weiterentwicklung des Ökostrommarktes und Verknüpfung mit dem EEG“ teilnehmen.

EnergieVision e.V. wird vom Öko-Institut und der Verbraucherzentrale NRW getragen und vergibt das Ökostromlabel ok-power. Die Geschäftsstelle des Vereins ist am Öko-Institut Freiburg angesiedelt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung

Weitere Informationen zum ok-power Label auf der Webseite von Energievision e.V. 

Weitere Informationen zu Ökostrom auf der Webseite des Öko-Instituts 

Ansprechpartner bei EnergieVision e.V.:

Stephan Günther
Öffentlichkeit & Kommunikation
Geschäftsstelle EnergieVision e.V.
Telefon: +49 761 45295-286
E-Mail: presse--at--ok-power.de

Ansprechpartner am Öko-Institut e.V.:

Joß Bracker
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Energie & Klimaschutz
Öko-Institut e.V. - Freiburg
Tel.: +49-(0)761-45 295-274
E-Mail: j.bracker--at--oeko.de