Fortbildung Elektromobilität für Technologieberater

20.06.2013

Elektrische Antriebskonzepte werden für die Mobilität der Zukunft eine immer größere Rolle spielen. Um Fachkräfte der Automobil-, Fahrzeugbau- und Maschinenbaubranche beim technologischen Wandel zu unterstützen, veranstaltet das Öko-Institut Fortbildungen in Baden-Württemberg. Gemeinsam mit Partnern und in enger Zusammenarbeit mit e-mobil BW schulen die Expertinnen und Experten Technologieberater zu Chancen und Risiken von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) beim Weg in die Elektromobilität. Konkret geht es dabei um die Produktion von Komponenten zur Elektromobilität und die Frage, wie sich KMU für die Zukunft gut aufstellen können.

Die zweitägigen Seminare geben einen Überblick über Ziele, Marktpotenziale und künftige Entwicklungen zur Elektromobilität. Neben den produktionstechnologischen Schwerpunkten erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr über mögliche Geschäftsmodelle bei der Kooperation von KMU mit der Automobilindustrie. Auch die Themen Fördermittel und Umweltrelevanz der Elektromobilität stehen auf der Agenda.

Interessentinnen und Interessenten aus Baden-Württemberg können sich für die Teilnahme an der Fortbildung bis spätestens 30.7.2013 bewerben. Die Teilnahme ist kostenlos; finanziert wird das Projekt vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg (MFW).

Anmeldung und Rückfragen zur Fortbildung

Yvonne Stipp
Sekretaritat für den Institutsbereich Infrastruktur & Unternehmen
Öko-Institut e.V., Büro Darmstadt
Telefon: +49 6151 8191-101
Fax +49 6151 8191-133
E-Mail: y.stipp--at--oeko.de

Ansprechpartnerin zum Projekt

Dr. Doris Schüler
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institutsbereich Infrastruktur & Unternehmen
Öko-Institut, Büro Darmstadt
Tel. +49 6151 8191-127
Fax +49 6151 8191-133
E-Mail: d.schueler--at--oeko.de