Atomausstieg gestalten: Experte des Öko-Instituts vor Ethikkommission

02.05.2011

Ein schneller Atomausstieg ist notwendig und machbar – diese Aussage untermauerte Dr. Felix Chr. Matthes, Forschungskoordinator Energie & Klimaschutz am Öko-Institut, in der Expertenanhörung der Ethikkommission am 28. April 2011 mit wissenschaftlichen Fakten.

Angesichts des immensen Schadensumfangs im Falle eines potenziellen Unfalls in einem deutschen Atomkraftwerk sei ein rascher Ausstieg aus der Kernenergie notwendig. Gleichzeitig, führt Matthes aus, gefährde dies weder eine sichere Energieversorgung noch den Klimaschutz. Negative Auswirkungen auf die Bilanz der Treibhausgasemissionen sind aufgrund der Regelungen im Europäischen Emissionshandel nicht zu befürchten. Auch die Auswirkungen auf die Kosten des Umbaus und damit die Strompreise bleiben begrenzt und sind gestaltbar.

Zur Präsentation von Dr. Felix Chr. Matthes „Gesellschaftliche Aspekte einer sicheren Energieversorgung: Zentrale Elemente für ein gesellschaftliches Einvernehmen“ (Öko-Institut, April 2011).