Berliner Energietage 2010

16.04.2010

WissenschaftlerInnen aus dem Öko-Institut laden zur Fachdiskussion ein

„Energieeffizienz in Deutschland“ heißt das Motto der diesjährigen Berliner Energietage, die vom 10. bis 12. Mai 2010 in der Hauptstadt stattfinden. Auch das Öko-Institut ist erneut mit zwei Veranstaltungen beteiligt. So stellen die WissenschaftlerInnen im Workshop „Effizientes Energieverhalten: Auch auf die Verbraucher kommt es an“ am Montag, 10. Mai 2010, ihre Untersuchungen vor. Gemeinsam mit der Verbraucherzentrale NRW und weiteren Referenten nehmen die ExpertInnen das Verhalten der Verbraucher in den Blickpunkt. Öko-Instituts-Wissenschaftlerin Dr. Bettina Brohmann stellt dabei unter anderem vor, was ein effizientes Energieverhalten bei Verbrauchern beeinflusst.

„Vollständige Dekarbonisierung als neues Entwicklungsparadigma“ heißt der zweite Workshop, den das Öko-Institut gemeinsam mit der WWF Umweltstiftung organisiert. Er findet am Mittwoch, 12.Mai 2010, statt. Dort präsentiert Öko-Instituts-Experte Dr. Felix Christian Matthes die Strategien und Politikansätze aus der Studie „Modell Deutschland. Klimaschutz bis 2050“. Das komplette Programm der Berliner Energietage mit vielen weiteren Informationen können Sie hier herunterladen >>

Hier das Programm der beiden Öko-Instituts-Workshops im Detail:

1.8 Vollständige Dekarbonisierung als neues Entwicklungsparadigma
WWF Umweltstiftung Deutschland / Öko-Institut

Die Begrenzung der globalen Klimaerwärmung auf weniger als 2°C ist das
anerkannte Ziel für die Klimapolitik. Dafür werden hochentwickelte Industriestaaten ihre Treibhausgasemissionen bis zur 2050 um 95% zurückführen müssen. Im Workshop werden Strategien für eine solche vollständige Dekarbonisierung vorgestellt und diskutiert.

Dekarbonisierung als Herausforderung für die Industriestaaten
Regine Günther, Umweltstiftung WWF

Modell Deutschland. Klimaschutz bis 2050 – Die energiewirtschaftlichen
Szenarien
Dr. Almut Kirchner, Prognos AG

Modell Deutschland. Klimaschutz bis 2050 – Strategien und Politikansätze
Dr. Felix Chr. Matthes, Öko-Institut

Panel-Diskussion: Dekarbonisierung aus der Sicht von Wirtschaft, Politik
und in der internationalen Perspektive
Roger Kohlmann, BDEW,
Dr. Patrick Graichen, BMU

6.3 Effizientes Energieverhalten: Auch auf die Verbraucher kommt es an!
Öko-Institut e.V. / Verbraucherzentrale NRW

Programme und Instrumente zur Effizienzsteigerung müssen auf verschiedenen Ebenen das Verhalten adressieren. Im Blickpunkt dieser Veranstaltung steht das Verhalten der VerbraucherInnen und wie man die Verhaltensaspekte angemessen einbezieht – zu Hause vor der Waschmaschine oder am Einkaufsregal, bei der Entscheidung über eine effizientere Heizung oder die Dämmung des Hauses.

Auf die Verbraucher kommt es an: Was beeinflusst effizientes Energieverhalten?
Dr. Bettina Brohmann, Öko-Institut
Prof. Eva Heiskanen, NCRC, Helsinki

Energiespardetektive im Einsatz: Negative Energien positiv nutzen!
Claudia Bruhn, Projektleiterin Energiespardetektive, VZ NRW

Aufmerksamkeit und Motivation für Investitionen in Gebäudesanierung
schaffen – Praxisbeispiel: Mein Haus spart!
Udo Sieverding, Gruppenleiter Energie, VZ NRW

Klimaschutznetzwerke jenseits der Ballungsräume: Das Beispiel Iserlohn
Ulrike Jostmann, Klimaschutzbeauftragte der Stadt Iserlohn

AnsprechpartnerInnen

Dr. Bettina Brohmann
Öko-Institut e.V.
Büro Darmstadt
E-Mail-Kontakt

Dr. Felix Christian Matthes
Öko-Institut e.V., Büro Berlin
E-Mail-Kontakt