Skip to main navigation Skip to main content Skip to left info content Skip to right info content

Dr. Christoph Pistner

Expertise

Erstellung von Gutachten und Stellungnahmen insbesondere zu den Themen:

  • Anlagensicherheit und Systemanalyse
  • Ereignisauswertung
  • Kerntechnisches Regelwerk
  • Anlageninterner Notfallschutz
  • Neutronenphysikalische Analysen
  • Nukleare Nichtverbreitung und nuklearer Terrorismus
  • Technikfolgenabschätzung, Nanotechnologie

Mitglied der Reaktor-Sicherheitskommission (RSK) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) sowie im Ausschuss Anlagen- und Systemtechnik (AST) der RSK; Mitglied im Facharbeitskreis Probabilistische Sicherheitsanalyse für Kernkraftwerke (FAK PSA); Vorstandsmitglied im Forschungsverbund Naturwissenschaft, Abrüstung und internationale Sicherheit (FONAS)

Wichtige Projekte

  • Weiterentwicklung und Prüfung europäischer Standards und Anforderungen der kerntechnischen Sicherheit auf Umsetzbarkeit im deutschen Regelwerk - Benchmarking und Peer Review
    (Auftraggeber: Physikerbüro Bremen (PhB) für das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS))
  • Aktualisierung der Analyse der Ergebnisse des EU-Stresstest des Kernkraftwerkes Fessenheim
    (Auftraggeber: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg)
  • Technisch-wissenschaftliche Unterstützung des BMUB zu ad-hoc Fragen bei der Bundesaufsicht nach Art. 85 GG
    (Auftraggeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB))Vertiefte Untersuchung von Betriebserfahrungen aus Kernreaktoren
    (Auftraggeber: Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) mbH für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit)
  • Überprüfung des Sicherheitsmanagementsystems der Rheinland Raffinerie
    (Auftraggeber: Shell Deutschland Oil GmbH)
  • Sicherheits- und Risikofragen im Nachgang zu den nuklearen Stör- und Unfällen in Japan
    (Auftraggeber: Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) mbH für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit)
  • Sachverständigentätigkeit gemäß § 20 AtG in Aufsichtsverfahren über Kernkraftwerke in Baden-Württemberg
    (Auftraggeber: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg)
  • Untersuchung der Sicherheit von Kernfusionskraftwerken hinsichtlich nuklearer Stör- und Unfälle
    (Auftraggeber: Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) mbH für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit)

Veröffentlichung

Kernenergie – Eine Technik für die Zukunft?
Springer-Verlag, Technik im Focus, 2012, 228 S. 27 Abb., 7 in Farbe, ISBN 978-3-642-24328-8

Ausbildung & Berufserfahrung

  • Studium der Physik an der Technischen Universität Darmstadt mit Abschluss Diplom-Physiker, Promotion Physik (Dr. rer. Nat.)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Naturwissenschaft, Technik und Sicherheit (IANUS) der TUD
  • Am Öko-Institut e.V. seit März 2005

Fremdsprachen

Englisch, Französisch

Empfehlen: Drucken