Doppelt hält besser: EU-Emissionshandel und nationaler Brennstoffemissionshandel

Berliner Energietage 2021: Online Event mit Verena Graichen und Dr. Felix Chr. Matthes

Datum:
23.04.2021 09:00 Uhr  - 23.04.2021 10:30 Uhr

Details:

Das Jahr 2021 bringt viel Neues für den Emissionshandel.

  • Im EU ETS ist die 3. Handelsperiode zu Ende gegangen und die 4. Handelsperiode gestartet. Was lernen wir aus der Rückschau auf die letzte Periode? Und was ist neu? Welche Reformen sind angedacht? Wie könnten sie ausgestaltet sein?
  • In Deutschland ist zum 1. Januar 2021 der Brennstoffemissionshandel (BEH) gestartet. Wie genau funktioniert das nationale CO2-Bepreisungssystem? Was bedeutet es für Unternehmen und Verbraucher? Welche Aspekte werden noch diskutiert?
  • EU ETS und Brennstoffemissionshandel – Zusammenspiel oder getrennte Systeme? Was bedeutet dies für Preise und Emissionsminderungen in den Sektoren Industrie, Energie, Gebäude und Verkehr?
  • Blick über den Tellerrand: Auch in anderen Ländern gibt es CO2-Bepreisungssysteme, die den Verkehrs- und Gebäudesektor und sogar noch weitere einbeziehen. Dafür lohnt sich ein vertiefter Blick in einzelne Länder – was läuft gut, wo liegen Hürden?

Ausgewählte Experten werden Sie mit Vorträgen informieren und anschließend mit Ihnen in einer Podiumsrunde diskutieren. Verena Graichen (Öko-Institut) moderiert das Event und Dr. Felix Chr. Matthes (Öko-Institut) wird Antworten auf die Frage "Frischer Wind für einen Emissionshandel für Gebäude und Verkehr? Aber wie?" liefern.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich.

Veranstaltungsort:

Online

Anmeldung:
https://www.energietage.de/event/304-eu-emissionshandel-und-nationaler-brennstoffemissionshandel.html

Veranstalter:

Berliner Energietage

Weitere Informationen:
https://www.energietage.de/event/304-eu-emissionshandel-und-nationaler-brennstoffemissionshandel.html

Download ICS:
ics