CO2-Vorgaben für Neuwagen. Wie gelingt der Klimaschutz im Autoverkehr?

Fachgespräch

Datum:
11.06.2018 11:00 Uhr  - 11.06.2018 14:00 Uhr

Details:

u.a. mit Cem Özdemir MdB, Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur, Stephan Kühn MdB, Sprecher für Verkehrspolitik, Lisa Badum MdB, Sprecherin für Klimapolitik, Dr. Ingrid Nestle MdB, Sprecherin für Energiewirtschaft, Dr. Peter Mock, ICCT, Peter Kasten, Öko-Institut, Rebecca Harms MdEP, Grüne/EFA-Fraktion, Dr. Kurt-Christian Scheel, VDA, Martin Schmied, UBA, Frank Iwer, IG Metall, Leif Miller, Nabu, und weiteren Gästen.

Der Verkehrssektor hat in Deutschland noch nichts zum Klimaschutz beigetragen. Im Gegenteil: Die Emissionen sind im Vergleich zu 1990 sogar noch gestiegen. Expert*innen sind sich einig, dass CO2-Vorgaben für neue Pkw ein wesentliches Instrument für den Klimaschutz sind. Auf EU-Ebene wird derzeit ein Vorschlag beraten, um für die Zeit bis 2030 neue Minderungsziele für Neuwagen festzulegen.

Doch welche Maßnahmen muss der Vorschlag enthalten, um die vereinbarten Klimaziele von Paris zu erreichen? Kritiker*innen halten nicht nur die CO2-Minderungsziele für zu gering, sondern fürchten auch Abschwächungen, beispielsweise durch einen Elektroauto-Bonus, Umrechnungstricks und die Anrechnung von synthetischen Kraftstoffen. Wie würden sich ambitioniertere Vorgaben wiederum auf den Durchbruch der Elektromobilität und die Zukunftschancen der Autoindustrie auswirken? Und welche Änderungen am Vorschlag werden derzeit im politischen Betrieb diskutiert?

Veranstaltungsort:

Deutscher Bundestag, Paul-Löbe-Haus

Anmeldung:
https://www.gruene-bundestag.de/anmeldungen/online-anmeldungen/co2-neuwagen.html

Veranstalter:

Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Weitere Informationen:
https://www.gruene-bundestag.de/no_cache/termin/co2-vorgaben-fuer-neuwagen-wie-gelingt-der-klimaschutz-im-autoverkehr.html

Download ICS:
ics