Nationale Umsetzung des Stockholmer Übereinkommens zu persistenten organischen Schadstoffen (POPs) – PBDE und PFOS in Erzeugnissen und im Recyclingkreislauf

Ziele des Projektes waren, verlässliche Daten über das Vorhandensein von PBDE (Tetra-, Penta-, Hexa-, HeptaBDE) und PFOS in Verbraucherprodukten und Erzeugnissen sowie über die Produktion und Verwendung von PFOS in Deutschland zu erhalten, damit Deutschland seine Berichtspflichten unter dem Stockholmer Übereinkommen und zur Verordnung (EG) 850/2004 (POP-VO) erfüllen kann. Der vorliegende Bericht umfasst die Erstellung eines nationalen Stoffstrominventars für das Bezugsjahr 2010 für die beiden genannten POPs als Beitrag zur Erfüllung der Berichtspflichten.