Einbindung des Wärme- und Kältesektors in das Strommarktmodell PowerFlex zur Analyse sektorübergreifender Effekte auf Klimaschutzziele und EE-Integration

Wissenschaftlicher Endbericht – aktualisierte Fassung

Ziel des Forschungsvorhabens ist es, den Wärme- und Kältesektor sowie dessen Integration in den Stromsektor in dem vom Öko-Institut entwickelten Strommarktmodell PowerFlex vollständig und mit einem hohen Detaillierungsgrad abzubilden und die Wechselwirkungen zwischen dem Strom-, Wärme- und Kältesektor im Rahmen einer Szenarienanalyse zu untersuchen.