@TECHREPORT{oei_617, ota_publtyp = {Bericht}, oei_publtyp = {Studie}, title = {Potenziale und Chancen der Technologie zur CO2-Abtrennung und –Ablagerung (CCS) für industrielle Prozessemissionen}, author = {Hermann, H. and Matthes, F. and Athmann, U.}, year = {2012}, language = {de}, url = {/oekodoc/1504/2012-070-de.pdf}, abstract = {Technologiespezifische Analysen ergeben, dass CCS für Industrieprozesse im Vergleich zur Anwendung bei Kohlekraftwerken ökologische und ökonomische Vorteile bietet. Dies äußert sich dadurch, dass für alle Prozessemissionen die Energieeffizienz der CO2-Abscheidung vorteilhafter ist als bei Kohlekraftwerken. Mit Ausnahme der Kalkherstellung liegen die Investitionskosten für den Einsatz von CCS bei den relevan-ten Industrieprozessen ebenfalls unter denen von Kohlekraftwerken. Für die Industrie-zweige mit hohen prozessbedingten Treibhausgasemissionen bildet also der Einsatz von CCS eine zentrale, gleichzeitig aber auch wirtschaftlich darstellbare Vorausset-zung für ihren Fortbestand in einer sehr weitgehend (d.h. nahezu vollständig) dekarbo-nisierten Volkswirtschaft.} }