@TECHREPORT{oei_925, ota_publtyp = {Bericht}, oei_publtyp = {Studie}, title = {Klimaschutzszenario 2050}, author = {Repenning, J. and Matthes, F. and Blanck, R. and Emele, L. and Döring, U. and Förster, H. and Haller, M. and Harthan, R. and Hennenberg, K. and Hermann, H. and Jörß, W. and Kasten, P. and Ludig, S. and Loreck, C. and Scheffler, M. and Schumacher, K. and Eichhammer, W. and Braungardt, S. and Elsland, R. and Fleiter, T. and Hartwig, J. and Kockat, J. and Pfluger, B. and Schade, W. and Schlomann, B. and Sensfuß, F. and Athmann, U. and Ziesing, H.}, year = {2014}, language = {de}, url = {/oekodoc/2065/2014-638-de.pdf}, abstract = {Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit hat in diesem Kontext das Konsortium aus Öko-Institut und Fraunhofer-ISI beauftragt, Szenarien mit verschiedenen klimapolitischen Ambitionsniveaus für den Zeithorizont bis 2050 zu erstellen und zu analysieren. In der ersten, abgeschlossenen Modellierungsrunde wurden drei Szenarien mit dem Zeithorizont 2050 erstellt. Kern und Grundlage der Szenarienentwicklung sowie der entsprechenden Analysen bildet dabei das System von Zielvorgaben für Deutschland, das mit dem Energiekonzept 2010/2011 auf die energie- und klimapolitische Agenda gesetzt worden ist. Mit dem Energiekonzept und der Ergänzung dieses Konzepts um den beschleunigten Ausstieg aus der Kernenergie ist für Deutschland ein umfassender Satz von energie- und klimapolitischen Zielen etabliert worden, der die kurz-, mittel- und langfristige Perspektive adressiert.}, keywords = {Energie und Klimaschutz} }