@MISC{oei_5049, ota_publtyp = {Bericht}, oei_publtyp = {Positionspapier}, title = {Experimenting with policies: Regulatory Innovation Zones as a tool for sustainability transitions}, author = {Bauknecht, D. and Heinemann, C. and Heyen, D. and Gailhofer, P.}, year = {2020}, language = {en}, url = {fileadmin/oekodoc/WP-Regulatory-Innovation-Zones.pdf}, abstract = {Dieses Papier befasst sich mit Regulierungsexperimenten als einer Möglichkeit, neue Regulierungsoptionen als wichtigen Beitrag in Transformationen zu mehr Nachhaltigkeit zu entwickeln und in der Praxis zu testen. Dies geschieht vor dem Hintergrund der Rolle von Experimenten in Transformationsstudien, in der Politikwissenschaft sowie aus einer rechtlichen Perspektive von Rechtsinnovationen. Das Papier stellt eine Typologie von vier verschiedenen Arten von Experimenten mit unterschiedlichen Rollen für die Regulierung vor, einschließlich praktischer Beispiele. Eine Schlüsselfrage ist, ob die Regulierung nur den Hintergrund für technische Pilotprojekte bildet oder ob die Regulierung selbst zum Hauptgegenstand eines Experiments wird. Für letzteren, bisher wenig erforschten Typus stellt das Papier die Regulatorische Innovationszone (RIZ) als ein Konzept für das Experimentieren mit Regulierung vor. Es wurde ursprünglich im Kontext von Smart Grids entwickelt, ist aber auf andere Bereiche anwendbar. Das Konzept wird im Hinblick auf die konkreten Gestaltungsmöglichkeiten und Herausforderungen in der Umsetzung von Regulierungsexperimenten diskutiert.}, keywords = {Umweltpolitik und Umweltrecht} }