Umweltrecht & Governance

Für unser Büro in Darmstadt sucht der Bereich Umweltrecht und Governance schnellstmöglich, zunächst befristet auf zwei Jahre (gute Möglichkeiten auf unbefristete Übernahme), eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in mit Schwerpunkten in nachhaltigem Wirtschaften, nachhaltigen Lieferketten, Umweltwirkungen des Luftverkehrs (Lärm)

Stellenumfang 50 bis 100 %

Wir suchen:

  • Abgeschlossenes politikwissenschaftliches oder vergleichbares Studium (mindestens Master) mit sehr guten Studienleistungen
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft, sich auch in fachfremde, z.T. technische Zusammenhänge einzuarbeiten
  • Vorkenntnisse in (einem der) folgenden Themengebieten:
    • Unternehmensverantwortung, insbesondere nachhaltige Wertschöpfungsketten & Due Dilligence
    • Umweltwirkungen des Luftverkehrs, insbesondere Fluglärm & ultrafeine Partikel
    • Nachhaltige Digitalisierung, insbesondere im Kontext der o.g. Themenbereiche
  • Berufseinsteiger*innen sind herzlich willkommen!

Idealerweise bringen Sie zusätzlich mit:

  • Erfahrung im Umgang mit unterschiedlichen Akteuren und Interessenslagen (Politik, Industrie, Betroffene)
  • Erfahrung mit der Erstellung wissenschaftlicher Texte
  • Erfahrung in der Akquisition und dem Management von Drittmittelprojekten (Forschungs- und Beratungsvorhaben)
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Offenheit für die Nutzung digitaler Tools (wie z. B. Citavi, MaxQDA, digitale Moderationstools etc.)

Wir bieten:

  • Arbeiten an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik sowie Unternehmen und Betroffenen
  • Die Möglichkeit, in der eigenen Entwicklung Gestaltungsspielräume zu nutzen und eigene thematische Schwerpunkte zu setzen
  • Durch das eigene Wirken greifbare Umweltverbesserungen zu erreichen und gemeinsam das Ziel einer nachhaltigeren Gesellschaft zu verfolgen
  • Ein engagiertes, weltoffenes und sympathisches Team von elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verteilt auf zwei Standorte (Berlin & Darmstadt) im Fachbereich und mehr als 190 Mitarbeitenden im Institut
  • Regelmäßige Fortbildungen über interne und externe Angebote
  • Möglichkeiten des mobilen Arbeitens und flexibler Arbeitszeiten
  • Attraktive Bezahlung nach Haustarif, inklusive Weihnachtsgeld und weiteren sozialen Leistungen

Ihre Bewerbung, inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Universitäts- und Arbeitszeugnissen, richten Sie bitte per E-Mail möglichst bald, spätestens bis zum 15.02.2023 an Frau Inse Warich, bewerbung-ug--at--oeko.de

Wir bitten darum, bei der Bewerbung auf Fotos zu verzichten. Bitte senden Sie uns Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse usw. zusammengefasst in einer einzigen PDF-Datei zu.

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich am 1. und 2. März in Darmstadt stattfinden.