Nukleartechnik & Anlagensicherheit

Für den Bereich Nukleartechnik & Anlagensicherheit in unserem Büro in Freiburg oder Darmstadt suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/n neue/n Kolleg*In als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung soziotechnischer Fragestellungen u. a. in den Themenfeldern Entsorgung radioaktiver Abfälle, Energiewende und sonstiger Infrastrukturvorhaben
  • Mitarbeit in nationalen und internationalen Projekten in interdisziplinären Teams zu Fragen der Risikokommunikation und Partizipation in transformativen Prozessen. Dabei nehmen wir technische, gesellschaftliche, politische und rechtliche Voraussetzungen in den Blick.
  • Erstellen von Berichten, Konzepten, Gutachten und Stellungnahmen
  • Vielfältige Beratungsleistungen

Sie bieten fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in:

  • der Partizipations- und Transformationsforschung
  • der empirischen Sozialforschung, v. a. qualitative Methoden
  • technischen Fragenstellungen in den oben genannten Themenfeldern

Ihr Profil:

  • wissenschaftliche Ausbildung in den Sozialwissenschaften (Geografie, Politikwissenschaft,
    Soziologie, etc.)
  • Berufserfahrung in den oben genannten Arbeitsfeldern
  • Erfahrung in der inter- und idealerweise transdisziplinären Projektarbeit
  • Interesse an fachübergreifenden und energie- und umweltpolitischen Themen
  • Kreativität und Bereitschaft zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck, Erfahrung in der Berichtserstellung sowie in der Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen
  • hohe Kommunikations- und Argumentationsfähigkeit sowie überzeugendes Auftreten gegenüber unseren Projektpartnern und Kunden, Bereitschaft zu Reisen
  • Engagement und Flexibilität bei der Einarbeitung in neue Sachverhalte und bei der Entwicklung neuer Themenfelder
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse

Unser Angebot:

  • Mitarbeit in einem hochmotivierten und engagierten Team
  • interdisziplinäres Arbeiten
  • Bezahlung nach Haustarif des Öko-Instituts (inkl. Weihnachtsgeld und weiteren sozialen Leistungen)

Die Stelle ist als Teilzeitstelle (75%) vorgesehen, wobei eine Vollzeitbeschäftigung angestrebt werden kann. Die Stelle ist nicht befristet. Wenn Sie Interesse und Freude haben, mit Ihren Kompetenzen die erfolgreiche Arbeit des Öko-Instituts mitzugestalten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) und Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin bis zum 16. April 2021 in einer PDF-Datei an e.langenbach--at--oeko.de

Eine pdf-Version der Stellenausschreibung können Sie hier herunterladen

Öko-Institut e.V.
Eva Langenbach
Bereich Nukleartechnik & Anlagensicherheit
Rheinstraße 95 / 64295 Darmstadt
Tel.: 06151-8191150