Energie und Klima

Energiefragen und der Klimaschutz sind große Herausforderungen der Umweltforschung und Umweltpolitik. Die globale Energieversorgung basiert überwiegend auf fossilen Energieträgern mit einem geringen Anteil (ca. 20 Prozent) aus Erneuerbaren Energien wie Solarenergie, Windkraft etc.

Weltweite Klimaveränderungen machen jedoch deutlich, dass die vom Menschen verursachten Emissionen von Treibhausgasen drastisch gesenkt werden müssen. Das Öko-Institut arbeitet in unterschiedlichen Schwerpunkten an Lösungen für ein wirtschaftliches Energiesystem ohne Kernenergie, das Ressourcen schont und das Klima schützt. Die Forschungsarbeiten umfassen beispielsweise die Bewertung von energie- und klimapolitischen Instrumenten, die Bewertung von grünen Strom-Angeboten oder die Berechnung von Energie- und Klimaschutzszenarien. Das Öko-Institut entwickelt globale Kooperationen und Kontakte und nutzt diese zur Umsetzung eines global nachhaltigen Energiesystems.

Schwerpunkte

Flexibilität im Stromsystem

Förderung der erneuerbaren Energien: EEG und mehr

Infrastrukturausbau für die Energiewende

Energieeffizienz und Kraftwärmekopplung

Biomasse und andere erneuerbare Energien

Grüner Strom und Stromkennzeichnung

Energiewirtschaft und Wettbewerb/Marktregulierung

Energiewirtschaftliche Modelle und Analysen

Emissionshandel

Internationale Klimapolitik

CO2-Abscheidung und -Speicherung

Energie- und Klimaschutzszenarien

Atomausstieg

Klimaschutz im Gebäudesektor