Stellungnahme in Zusammenhang mit Rissbefunden im RDB des KKW Beznau 1

Im Jahr 2015 wurden im Reaktordruckbehälter (RDB) des Kernkraftwerks Beznau 1 Ultraschallanzeigen entdeckt, die einen neuen Strukturintegritätsnachweis durch den Betreiber erforderlich machen. Das Öko-Institut wurde beauftragt, das geplante Vorgehen des Betreibers zur Nachweisführung zu bewerten. Auf Basis der seitens der Aufsichtsbehörde ENSI und des Betreibers Axpo veröffentlichten Informationen, der Erkenntnisse zu den Vorgehensweisen mit ähnlichen Anzeigen in den RDB der belgischen Reaktoren Doel 3 und Tihange 2 sowie der nationalen Regelwerke wurden Empfehlungen abgegeben und es wurde auf zu berücksichtigende Aspekte hingewiesen.