Prüfung von Hinweisen von IPPNW auf mögliche Sicherheitsdefizite im KKW Biblis, Blöcke A und B

Das BMU hat das Öko-Institut damit beauftragt, Vorwürfe des IPPNW zu den Kernkraftwerken Biblis A und B zu prüfen. Auf Basis der Aussagen von zwei Fremdmitarbeitern, die in KWB-A und B tätig waren, wurden seitens des IPPNW insgesamt 24 Vorwürfe an das BMU übermittelt. Ein weiterer Katalog mit insgesamt 160 potenziellen Sicherheitsdefiziten zu KWB-B wurde vom IPPNW durch eigene Recherche in Unterlagen zum KKW zusammengestellt. Die Prüfung der einzelnen Vorwürfe durch das Öko-Institut erfolgt ausschließlich im Hinblick auf ihre potenzielle sicherheitstechnische Relevanz. Des Weiteren werden Einschätzungen und Empfehlungen für das weitere Vorgehen abgegeben.