Klimafreundlicher Verkehr: Umsetzungsstrategien zur Treibhausminderung des Verkehrs bis 2030 und 2050 im Kontext der Elektrifizierung

Ziel des Projektes ist es, konkrete Roadmaps für jeden einzelnen Verkehrsträger zur Erreichung der Treibhausgasminderung bis 2030 und der Treibhausgasneutralität des Verkehrs bis 2050 zu entwickeln und so aufzubereiten, dass sie den politischen Prozess hinsichtlich des Ziels einer vollständigen Dekarbonisierung des Verkehrssektors unterstützen. Den Rahmen stellen hierbei vor allem die Annahmen und Vorgaben des Klimaschutzplans 2050 der Bundesregierung dar. Das heißt, dass für jeden Verkehrsträger aufgezeigt wird, welche Pfade jeweils zu beschreiten wären und wie und zu welchem geeigneten Zeitpunkt diese Pfade instrumentell und maßnahmenseitig konkret zu hinterlegen wären.

Das Projekt „Klimafreundlicher Verkehr: Umsetzungsstrategien zur Treibhausminderung des Verkehrs bis 2030 und 2050 im Kontext der Elektrifizierung“ wird im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) durchgeführt. Als Projektpartner sind die Infras AG, das Institut für Energie und Umweltforschung Heidelberg GmbH und KCW GmbH an dem Projekt beteiligt.