Gutachten zum Thema „Fragen der Standortauswahl“ für die AG 3 (Gesellschaftliche und technisch-wissenschaftliche Entscheidungskriterien sowie Kriterien für Fehlerkorrekturen) der Endlagerkommission (ELK)

Das Öko-Institut hat in der entscheidenden Beratungsphase der Endlagerkommission deren Arbeitsgruppe 3 „Gesellschaftliche und technisch-wissenschaftliche Entscheidungskriterien sowie Kriterien für Fehlerkorrekturen“ zu unterschiedlichen Fragen der Standortauswahl unterstützt.

Gegenstand der Arbeiten waren die Erschließung des jeweiligen Beratungshergangs in der Arbeitsgruppe und der Kommission zu spezifischen Fachthemen, die Auswertung von Fachgutachten, Einzelbeiträgen der AG-Mitglieder und anderen Quellen, sowie die textliche Fassung der Beratungsergebnisse als Input für den weiteren Beratungsprozess mit dem Ziel, die Ausformulierung der Beratungsergebnisse der AG 3 für den Bericht der Endlagerkommission vorzubereiten.

In diesem Rahmen wurden die Sitzungen der Arbeitsgruppe intensiv begleitet und in enger Abstimmung mit den AG-Vorsitzenden und bedarfsweise einzelnen AG-Mitgliedern nachbereitet. Die diesbezüglichen Beiträge des Öko-Instituts sind in einem Gutachten „Fragen der Standortauswahl“ zusammengefasst, das als „K-MAT 67“ Bestandteil der Kommissions-Materialien der Endlagerkommission ist.