Evaluation der ersten Beauftragungsphase des Kompetenzzentrumz Naturschutz und Energiewende (KNE)

Das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) geht auf eine Idee der Umweltverbände zurück. Im Koalitionsvertrag der Großen Koalition (2013-2017) wurde die Einrichtung eines Kompetenzzentrums vereinbart, mit den zwei zentralen Aufgaben, zur Versachlichung der Debatten über den Naturschutz in der Energiewende und zur Vermeidung von Konflikten vor Ort beizutragen. Im Zuge des Abschlussberichts für die erste Beauftragungsphase 2016-2021 ist die Evaluation des Öko-Instituts vorgesehen. Die Evaluation dient dem Auftraggeber des KNE, dem BMU, sowie dem Träger und dem KNE selbst als Dokumentation für die geleistete Arbeit, und sie soll zudem Felder identifizieren, mit dem sich das KNE im Zeitraum seiner zweiten Beauftragung stärker oder neu beschäftigen sollte.