Erarbeitung eines Konzeptes zur Ermittlung der Strahlenexposition von Patienten bei zahnmedizinischen Röntgenuntersuchungen und Erhebung von statistischen Daten zur Erstellung von diagnostischen Referenzwerten

Das Öko-Institut wurde damit beauftragt, ein Konzept für die Ermittlung der Strahlenexposition von Patien-ten bei zahnmedizinischen Röntgenuntersuchungen zu erstellen. Dabei sollen statistische Erkenntnisse über die relevanten Einstell- bzw. Messgrößen, die Einfluss auf die Strahlenexposition haben und konzep-tionell für die Ermittlung der Strahlenexposition geeignet sind, erfasst werden. Diese Daten sind für eine Entscheidung über die Einführung diagnostischer Referenzwerte bei den zahnmedizinischen Röntgenun-tersuchungen notwendig, die nach Strahlenschutzverordnung und Röntgenverordnung zur Beschränkung der Strahlenexposition erforderlich sind. Die Bearbeitung des Projektes erfolgt in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Medizinische Strahlenphysik des Pius-Hospitals und der Universität Oldenburg, die die praktischen Untersuchungen durchführen.