ePowered Fleets Hamburg: Elektromobilität in Flotten

Mehrere Studien legen nahe, dass der Einsatz von Elektrofahrzeugen in Unternehmensflotten im Vergleich zur privaten Nutzung in den nächsten Jahren Vorteile aufweist. Beispielsweise kann der Reichweitenrestriktion batterieelektrischer Pkw durch die Flexibilität eines Fahrzeugpools begegnet werden und durch die Installation von Ladestationen auf dem Betriebsgelände die geringe Verfügbarkeit öffentlicher Ladeinfrastruktur relativiert werden. Ferner zeigen mehrere Analysen zum Einsatz von gewerblichen Flottenfahrzeugen, dass deren Nutzungsmuster sich durch einen regelmäßigeren Einsatz und weniger variable Tagesfahrleistungen auszeichnen und somit durch weniger Nutzungskonflikte und ein früheres Erreichen der Wirtschaftlichkeitsschwelle gekennzeichnet sind.

Die Projektpartner hySOLUTIONS, Öko-Institut und Alphabet planen deshalb im Rahmen des Projekts „Eco Fleet Hamburg – Elektromobilität in Flotten“ die Integration von bis zu 450 Elektrofahrzeugen in Fuhrparks der Region Hamburg. Begleitend zum Betrieb sollen Erkenntnisse zum Fahrzeugeinsatz, zu Akzeptanz und möglichen Nutzungshemmnissen sowie der ökonomischen Attraktivität und dem Beitrag zur Minderung von Treibhausgasemissionen gewonnen werden.

Ein wichtiges Ergebnis des Vorhabens stellt eine Informationsplattform für Unternehmen dar, die über die Eignung von Elektrofahrzeugen für Flottenanwendungen informiert und sowohl ökologische als auch ökonomische Parameter berücksichtigt. Das Tool soll helfen, das bestehende Informationsdefizit bezüglich Elektromobilität zu verringern und insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen einen einfachen Zugang zu bisherigen Praxiserfahrungen und den Perspektiven von Elektromobilität zu ermöglichen.