Die Sicherheit der Kernenergie in Japan - Akquisition eines Kooperationsprojektes

Eine der Ursachen des Fukushima-Unfalls liegt in der Tatsache begründet, dass sich die Kernenergiepolitik in Japan in den vergangenen Jahrzehnten aufgrund massiver staatlicher Unterstützung weitgehend ohne eine kritische Öffentlichkeit oder einen intensiven Einfluss durch die internationale Gesellschaft entwickeln konnte. Entsprechend wurden Mythen von der absoluten Sicherheit der Kernenergie in der japanischen Öffentlichkeit nur wenig in Frage gestellt. Ziel dieses Projekts ist die Akquisition eines gemeinsamen Kooperationsprojekts mit japanischen Partnern. Dadurch sollen einerseits die europäischen Erfahrungen und die Erkenntnisse insbesondere aus dem deutschen Diskurs um die Sicherheit der Kernenergie und gleichzeitig die Erkenntnisse aus der deutschen Ausstiegsdiskussion der letzten 20 Jahre verstärkten Eingang in die japanische Diskussion finden. Andererseits soll die Information der deutschen Bevölkerung über das Ereignis und seine Folgen, auch unter den Bedingungen der nachlassenden medialen Auseinandersetzung mit dem Unfall, weiterhin sichergestellt werden.