Analyse und Auswertung des Ablaufs bzw. der Planung internationaler Endlagerprojekte und das Zusammenspiel beteiligter Institutionen

Analyse von Erfolgsfaktoren und Hemmnissen bei der Realisierung eines Endlagers für hochradioaktive Abfälle in verschiedenen Ländern und Entwicklung von Empfehlungen für das weitere Vorgehen in Deutschland.

Mit dem Projekt werden die Arbeiten aus dem Vorhaben „Politik- und Managementunterstützung zur Endlagerung radioaktiver Abfälle“ fortgesetzt, wobei der Schwerpunkt des aktuellen Projekts auf der Analyse der internationalen Erfahrungen liegt. Ziel des Projektes ist es, Ansätze und Erfahrungen bei der Endlagerplanung in ausgewählten Ländern systematisch zusammenzustellen und anhand von Indikatoren, die im Vorhaben zu entwickeln sind, zu analysieren, um daraus Hinweise für die Vorgehensweise in Deutschland abzuleiten. Das Projekt wird gemeinsam mit der Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) mbH durchgeführt.