Das Öko-Institut präsentiert Zukunftweisendes am 6. Juni auf der „Woche der Umwelt“

25.05.2012

Auf der vierten „Woche der Umwelt“, zu der der Bundespräsident gemeinsam mit der Bundesstiftung Umwelt (DBU) lädt, ist das Öko-Institut mit zwei Beiträgen vertreten.

„Wohnen mit Weitblick - Umweltbewusstes Bauen in Stadt und Land“

Zu diesem Thema diskutiert Dr. Rainer Grießhammer, Mitglied der Geschäftsführung und Träger des deutschen Umweltpreises, zusammen mit namhaften Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft am 6. Juni ab 14 Uhr auf der Hauptbühne im Garten von Schloss Bellevue.

„Effizient und schnell Strom und Geld sparen - mit der 1.000 kWh-Einspar-Aktion und den EcoTopTen-Marktübersichten“

So lautet das Fachforum, welches am 6. Juni ab 15 Uhr von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen des Öko-Instituts veranstaltet wird. Es werden in einem kurzen Einleitungsvortrag der 1.000 kWh-Einspar-Wettbewerb des Öko-Instituts und die EcoTopTen-Marktübersichten zu Elektrogeräten vorgestellt.
Ein Durchschnittshaushalt kann mit wenigen geringinvestiven Maßnahmen pro Jahr ca. 1.000 kWh Strom sparen. Wenn der gleiche Haushalt darüber hinaus die alten bzw. ausgedienten Elektrogeräte stufenweise durch energieeffiziente Geräte ersetzt, kann der Stromverbrauch auf ein Drittel des Stromverbrauchs eines Vergleichshaushalts reduziert werden. Damit reduziert der Durchschnittshaushalt seine Stromkosten um rund 500 € pro Jahr!

Anschließend werden die typische Situation und Diskussionen zum Stromsparen in einem Privathaushalt in einem Rollenspiel bei Familie Mustermann dargestellt.

Ansprechpartner

Dr. Dietlinde Quack
Leiterin des Projekts EcoTopTen,
Öko-Institut eV.; Geschäftsstelle Freiburg
Tel. +49-761/45295-248
E-Mail Kontakt

Tobias Schleicher
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institutsbereich Produkte und Stoffströme
Öko-Institut e.V.; Geschäftsstelle Freiburg
Tel. +49-761/45295-277
E-Mail Kontakt

Dr. Rainer Grießhammer
Mitglied der Geschäftsführung
Öko-Institut e.V., Geschäftsstelle Freiburg
Tel. +49-761/45295-250
E-Mail Kontakt

Jens Gröger, (Moderation)
 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institutsbereich Produkte und Stoffströme
Öko-Institut eV.; Büro Berlin
Tel. +49-30/405085-378
E-Mail Kontakt

Weitere InformationenDie Woche der Umwelt wird seit 2009 von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und dem Bundespräsidialamt durchgeführt. Diese Jahr werden 550 Aussteller, rund 80 Fachforen und rund 12.000 Besucher aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft erwartet. Auf der Hauptbühne werden Experten dem Fachpublikum neue Entwicklungen vorstellen und aus verschiedenen Blickwinkeln erörternUm die "Woche der Umwelt" zu besuchen, ist eine Anmeldung auf der Homepage der Veranstaltung notwendig.