Klimaschutz-Film des Öko-Instituts gewinnt Silber

27.11.2014

Der animierte Kurzfilm „Klimaschutz-Einkaufshilfe für das Frühstücksset“ des Öko-Instituts hat beim Freiburger Greenstorming Filmfestival den 2. Platz in der Kategorie „green shots“ (Filme bis zu 3 Minuten Länge) gewonnen.

Link zum Film „Klimaschutz-Einkaufshilfe für das Frühstücksset“ auf Youtube

Diese und vier weitere Klimaschutz-Einkaufshilfen verwirklichte das Öko-Institut im Rahmen des dreijährigen Projektes „Top 100 – Umweltzeichen für klimarelevante Produkte“, das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Reaktorsicherheit und Bau (BMUB) gefördert wurde.

Das Greenstorming Filmfestival, das vom 21. bis 23. November an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg stattfand, wurde von den Studierenden des internationalen Masterstudiengangs „Renewable Energy Management“ am Zentrum für Erneuerbare Energien (ZEE) organisiert. Teil des Festivals war ein internationaler Wettbewerb. In der Kategorie „green shots“ konkurrierten insgesamt 21 Filme aus 8 Ländern um die vordersten Plätze. Kernthemen des Festivals waren: Erneuerbare Energien, Energiewende und Nachhaltigkeit. Neben dem Kurzfilm-Wettbewerb wurden Dokumentationen zu den genannten Themen gezeigt. Diskussionen zwischen Publikum und Filmemachern sowie eine Podiumsdiskussion mit der Jury des Filmfestivals ergänzten das Festival.

Zur Jury gehörten: Ulrike Becker (SWR-Fernsehen), Ursula Sladek (EWS Schönau), Andreas Nagel (uni.tv), Dr. Christopher Hebling (Fraunhofer ISE) und Bernward Janzing (Journalist).

Weitere Informationen:

Webseite des Filmfestivals

Alle eingereichten Filme des Wettbewerbs können über die öffentlich zugängliche Facebook-Seite des Festivals angesehen werden.

Weitere Filme zu Klimaschutz-Einkaufhilfen des Öko-Instituts auf Youtube

Ansprechpartner:

Jens Gröger
Senior Researcher im Institutsbereich
Produkte & Stoffströme
Öko-Institut e.V., Büro Berlin
Tel.: +49 30 405085-378
E-Mail: j.groeger--at--oeko.de