Christian Küppers
Christian Küppers
Christian Küppers

Christian Küppers

Stv. Bereichsleiter
Nukleartechnik & Anlagensicherheit

Expertise

  • Erstellen von Gutachten und Stellungnahmen insbesondere zu den Themen
  • Strahlenschutz (Leiter der Arbeitsgruppe)
  • Radioökologie
  • Entsorgung radioaktiver Abfälle
  • Sicherheitsfragen beim Umgang mit radioaktiven Stoffen

Methodische Schwerpunkte

  • Umweltverträglichkeitsprüfungen
  • Sicherheitsanalysen und –bewertungen
  • Modellierung und Programmierung

Mitglied in verschiedenen Beratungsgremien, z.B. in der Strahlenschutzkommission (SSK) des Bundesumweltministeriums und ihren Ausschüssen, im Ausschuss Stilllegung der Entsorgungskommission (ESK) des Bundesumweltministeriums, im Kerntechnischer Ausschuss (KTA)

Wichtige Projekte

  • Begutachtung der FFH- und Umweltverträglichkeit im Genehmigungsverfahren nach § 7 Abs. 3 AtG zu Stilllegung und Abbau von Anlagenteilen des Kernkraftwerks KKP 1 (Auftraggeber: TÜV SÜD Energietechnik GmbH für das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg)
  • Mögliche radiologische Folgen der Freigabe zur Beseitigung nach § 29 StrlSchV bei der Nachnutzung einer Deponie in der Nachsorgephase und in der Zeit nach der Entlassung aus der Nachsorge (Auftraggeber: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg)
  • Möglicher Eintrag von Radioaktivität in Wiesewasser und Rohwässer der Trinkwassergewinnung durch einen schweren kerntechnischen Unfall (Auftraggeber: Industrielle Werke Basel (IWB))
  • Mögliche Folgen eines Unfalls im KKW Mühleberg bei ähnlichen Freisetzungen radioaktiver Stoffe wie aus einem Block des KKW Fukushima-Daiichi (Auftraggeber: Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz (AefU), Ärztinnen und Ärzte für soziale Verantwortung/gegen den Atomkrieg (PSR/IPPNW), Greenpeace Switzerland)
  • Modellierung des Transports von Radionukliden durch Gesteinsschichten und der resultierenden Strahlenexposition von Referenzpersonen — Berechnungen mit Parametern der Asse II (Auftraggeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU))
  • Systematische Untersuchung der Exposition von Flora und Fauna bei Einhaltung der Grenzwerte der StrlSchV für den Menschen (Auftraggeber: Bundesamt für Strahlenschutz (BfS))
  • Klärung technischer und rechtlicher Fragestellungen bei der Beseitigung radioaktiv kontaminierter Abfälle landwirtschaftlicher Produkte nach Ereignissen mit nicht unerheblichen radiologischen Konsequenzen (Auftraggeber: Bundesamt für Strahlenschutz (BfS))

Ausbildung & Berufserfahrung

  • Studium der Physik an der TU Darmstadt mit dem Abschluss Diplom-Physiker.
  • Am Öko-Institut e.V. seit 1986.