Die private Energiewende: grüner Strom fürs Elektroauto

Das Öko-Institut e.V. hat in Zusammenarbeit mit Büro Ö-quadrat GmbH im Zeitraum zwischen Februar 2022 und September 2023 Anmeldungen von rund 200 privaten Käuferinnen und Käufern von Elektrofahrzeugen im Raum Freiburg und Raum Stuttgart erhalten, die Interesse daran haben, einen persönlichen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Geeignete Haushalte erhielten eine über das Projekt finanzierte, d.h. für sie kostenlose Beratung, wie sie den zusätzlich benötigten Strom ihres E-Fahrzeugs entweder selbst erzeugen und eine Solaranlage auf dem eigenen Dach installieren, sich finanziell beim Aufbau neuer Photovoltaikanlagen beteiligen oder Energie an anderer Stelle einsparen können, zum Beispiel durch die Anschaffung stromsparenderer Haushaltsgeräte. Die Beratungen wurden von qualifizierten Beraterinnen und Beratern der Energieagentur Regio Freiburg, der Energieagentur Landkreis Göppingen und der Energieagentur Kreis Ludwigsburg durchgeführt.

Die Anmeldemöglichkeit ist seit Ende September 2023 abgeschlossen. Das Projekt E-Mob EE befindet sich aktuell in der Auswertung und Evaluierung der durchgeführten Beratungen.

Beratungsmöglichkeiten außerhalb dieses geförderten Projektkontextes finden Sie zum Beispiel bei Ihrer örtlichen Energieagentur.

Das Pilotprojekt „Innovativer Klimaschutz in Privathaushalten – Ausgleich des zusätzlichen Strombedarfs der E-Mobilität durch Ausbau Erneuerbarer Energien und Energieeffizienz (E-Mob EE)“ wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert. Weitere Informationen und Ergebnisse finden Sie auf der Projektwebseite www.e-mob-ee.de.