Ökobilanzen mit Substanz – neuer Leitfaden für PKW-Antriebssysteme veröffentlicht

20.06.2019
Orientierung für aussagekräftige und faire Ökobilanzen

Ob Benziner oder Elektrofahrzeug, ob Erdgasfahrzeuge oder Hybrid – die wachsende Zahl an unterschiedlichen Antriebssystemen wirft zunehmend Fragen nach deren ökologischen Gesamtauswirkungen auf. Ihre Ökobilanzen rücken in den Fokus der Öffentlichkeit. Gleichzeitig verstärken häufig Fehlinterpretationen, unterschiedliche Ergebnisse und Intransparenz die ohnehin kontroversen Debatten um konventionelle und alternative Antriebe. Um die Diskussion zu versachlichen, hat das Öko-Institut im Auftrag des Verbands der chemischen Industrie (VCI) mit dem Manual „Daten- und Qualitätsstandards für Ökobilanzen zu PKW-Antrieben“ einen Leitfaden erarbeitet.

Neue Wertschöpfungsketten und starke Dynamiken

Ökobilanzen für Fahrzeuge zeigen von der Rohstoffgewinnung über die Nutzungsdauer bis hin zur Verwertung am Lebensende alle Phasen des Lebenszyklus eines PKWs auf. „Viel zu selten wird der Tatsache ausreichend Rechnung getragen, dass es sich gerade bei alternativen Antrieben um vergleichsweise neue Wertschöpfungsketten handelt“, beschreibt Dr. Matthias Buchert vom Öko-Institut die Situation. „Dies bedeutet, die Bilanzierung komplexer und sich sehr dynamisch entwickelnder Technologiefelder – während sich etwa gleichzeitig der Strommix in vielen Ländern massiv verändert“.

Der neue Leitfaden dient zur Orientierung für die Erstellung aussagekräftiger und fairer Ökobilanzen für den Vergleich unterschiedlicher PKW-Antriebssysteme und deren Einschätzung durch Dritte. Auf wissenschaftlicher Basis bietet er eine zusammenfassende Darstellung der methodischen Anforderungen sowie eine Checkliste zu wichtigen Datengrundlagen und zur Datentransparenz. Der Leitfaden richtet sich an Ersteller und Auftraggeber vergleichender Ökobilanzen für PKW mit unterschiedlichen Antrieben sowie Multiplikatoren wie Fachmedien.

Manual „Daten- und Qualitätsstandards für Ökobilanzen zu PKW-Antrieben“ von Öko-Institut und VCI