Öko-Institut exzellent

10.10.2018
Entscheidung für Exzellenzcluster an Öko-Institut

Das Öko-Institut ist am Exzellenzcluster „Lebende, adaptive und energieautonome Materialsysteme“ beteiligt. Im bundesweiten Wettbewerb der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder hatten die Universität Freiburg, die Freiburger Fraunhofer-Instituten und das Öko-Institut einen Antrag eingereicht, der nun erfolgreich beschieden wurde.

Neue Materialsysteme: von der Natur inspiriert

Der Cluster „Living, Adaptive and Energy-autonomous Materials Systems“ (livMatS) hat sich zum Ziel gesetzt, bioinspirierte Materialsysteme zu entwickeln, die verschiedenste Funktionen wahrnehmen. So können sie sich an unterschiedlichste Umgebungen anpassen und sich selbst mit sauberer Energie versorgen.

Nachhaltigkeitsbewertung von Zukunftstechnologien

Das Öko-Institut wird die Technologieentwicklungen von livMatS begleiten und Nachhaltigkeitsbewertungen durchführen. Das Teilprojekt des Öko-Instituts wird von Prof. Dr. Rainer Grießhammer und Martin Möller geleitet. Grießhammer ist seit seinem Ausscheiden als Geschäftsführer des Öko-Instituts Honorarprofessor an der Universität Freiburg; Möller ist stellvertretender Leiter des Bereichs Produkte & Stoffströme am Institut.

Weitere Informationen zum Exzellenzcluster „Living, Adaptive and Energy-autonomous Materials Systems“ (livMatS) unter Beteiligung des Öko-Instituts auf der Website der Universität Freiburg