Skip to main navigation Skip to main content Skip to left info content Skip to right info content

05.10.2010

EcoTransIT World – Emissionen für Luft- und Seefracht weltweit berechnen

EcoTransIT World – Emissionen für Luft- und Seefracht weltweit berechnen Öko-Institut entwickelt erweiterte Berechnungsmöglichkeiten für die neue Version des Online Tools EcoTransIT World

Das Öko-Institut hat für den Online-Rechner „EcoTransIT World“ erstmals Faktoren für die Berechnung von Treibhausgasemissionen im globalen Luft- und Seeverkehr entwickelt. Mit der vollständig überarbeiteten Methodik für Landtransporte (Bahn und LKW) und der verbesserten Programmierung gibt es damit auf www.ecotransit.org ein frei verfügbares Instrument, um den Energieverbrauch, den CO2- und den Luftschadstoffausstoß für weltweite Frachttransporte mit der Bahn, Lkw, Schiff und Flugzeug sowie in beliebigen Kombinationen zu berechnen.

„Unternehmen, Logistikanbieter, Transportplaner und politische Entscheidungsträger haben zunehmend ein Interesse daran zu erfahren, welche ökologischen Auswirkungen Frachttransporte haben“, erklärt Stefan Seum, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Infrastruktur & Unternehmen am Öko-Institut. „Mit EcoTransIT World haben sie jetzt die Möglichkeit, Emissionen verschiedener Transportwege schnell und einfach zu vergleichen. So können sie anschließend den umweltfreundlichsten Weg wählen.“

Die WissenschaftlerInnen des Öko-Instituts haben für die neueste Version von EcoTransIT World Rechenalgorithmen, logistische Daten und Berechnungsgrundlagen der Emissionsfaktoren für See- und Luftfracht bereit gestellt. Die Methodik der landgebundene Transporte wurde vom Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (IFEU) entwickelt und die Ingenieurgesellschaft für Verkehrs- und Eisenbahnwesen (IVE) hat das Online-Tool und den Routenfinder vollständig neu gestaltet und erweitert. Die Methodik entspricht den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und ist für alle Nutzer transparent dargestellt. Mit EcoTransIT World existiert damit eine umfassende Sammlung von Emissionsfaktoren für alle Verkehrsträger. EcoTransIT World erfüllt so die Voraussetzungen für ein Standardwerkzeug zur weltweiten Berechnung von CO2-Fußabdrücken und Umweltwirkungen von Frachttransporten.

Der Transportsektor ist heute verantwortlich für rund ein Fünftel des weltweiten Primärenergieverbrauchs und dem entsprechenden Ausstoß von CO2 und anderen Treibhausgasen. Ein großer Teil wird für den Frachtverkehr insbesondere in der Luft und zur See aufgewendet.

Der Emissionsrechner EcoTransIT wird vom Internationalen Eisenbahnverband (UIC), von verschiedenen europäischen Bahngesellschaften sowie DB Schenker gefördert. Die Projektpartner diskutieren die Neuauflage heute in einem Workshop in Paris. Zugang zum Rechnungs-Tool und mehr Informationen finden sie hier: http://www.ecotransit.org

Ansprechpartner:

Stefan Seum
Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Institutsbereichs Infrastruktur & Unternehmen
Öko-Institut e.V., Büro Berlin
Telefon: +49-30/405085-376, E-Mail Kontakt

Das Öko-Institut ist eines der europaweit führenden, unabhängigen Forschungs- und Beratungsinstitute für eine nachhaltige Zukunft. Seit der Gründung im Jahr 1977 erarbeitet das Institut Grundlagen und Strategien, wie die Vision einer nachhaltigen Entwicklung global, national und lokal umgesetzt werden kann. Das Institut ist an den Standorten Freiburg, Darmstadt und Berlin vertreten.

Empfehlen: Drucken